Holzbrennstoffe mit Flammenco Kaminholz, Flammenco Anfeuerholz, Flammenco Hartholzbriketts und Flammenco Holzpellets - brennstoffe-mueller.de

Holzbrennstoffe mit Flammenco Kaminholz, Flammenco Anfeuerholz, Flammenco Hartholzbriketts und Flammenco Holzpellets

Holzbrennstoffe mit Flammenco Kaminholz, Flammenco Anfeuerholz, Flammenco Hartholzbriketts und Flammenco Holzpellets

Für Feuerstätten (z.B. Brennholz, Kaminholz, Holzbriketts oder Pellets) ist Holz der klassische Brennstoff. Wenn die Feuerstätten kurzzeitig genutzt werden soll, ist Holz ein besonders guter Brennstoff. Kaminholz oder Anfeuerholz verbrennt schnell und heizt die Feuerstätte schnell auf. Als Kaminholz oder Anfeuerholz ist nur unbehandeltes, naturbelassenes und trockenes Holz geeignet. Besonders gut geeignet sind Harthölzer wie zum Beispiel Eiche oder Buche und sorgen für behagliche Wärme.

Frisches Holz darf nicht verfeuert werden, da es noch relativ viel Feuchtigkeit enthält. Durch den hohen Anteil an Feuchtigkeit kommt es zu niedrigen Verbrennungstemperaturen, wodurch Schadstoffe frei gesetzt werden können. Das Holz muss ausreichend getrocknet und vor Witterung geschützt werden, und darf eine Restfeuchte von 20 Prozent Wassergehalt nicht überschreiten. Mittels Holzfeuchtemessgerät kann die genaue Ermittlung der absoluten Feuchtigkeit durchgeführt werden. Wegen Freisetzung von Schadstoffen dürfen behandeltes, gestrichenes und beschichtetes Holz nicht verbrannt werden. Beim Heizen mit Holz muß immer, besonders beim Anheizen, eine ausreichende Zufuhr von Verbrennungsluft gewährleistet sein. Einzelheiten ergeben sich aus der Bedienungsanleitung des jeweiligen Heizgerätes. Ein Schwelbrand ist durch Drosselung der Luftzufuhr zu vermeiden. Schwelbrand ist unwirtschaftlich, verschmutzt die Feuerstätte und die Umwelt. Zum Anheizen von Feuerstätten sollten ausschließlich dünnes Holz oder Holzspäne aus naturbelassenem Holz verwendet werden.

Holzbrennstoffe mit Flammenco Kaminholz, Flammenco Anfeuerholz, Flammenco Hartholzbriketts und Flammenco Holzpellets

Holzpellets werden aus getrocknetem Restholz (z. B. aus Säge- und Hobelwerke), unter hohem Druck und chemischen Bindemitteln hergestellt. In einer Pelletieranlage (Pelletpresse) bekommen die Pellets ihr typisches stäbchenförmiges Aussehen. Durch holzeigene Bindestoffe haben Holzpellets hohe Beständigkeit und Formstabilität. Ein Kilogramm Holzpallets entspricht ca. einen halben Liter Heizöl. Holzpellets besitzen einen sehr niedrigen Aschegehalt und haben eine sehr geringe Restfeuchte. Durch diese Eigenschaft haben sie ein höheren Heizwert als andere Holzbrennstoffe. Holzpellets haben den Vorteil, dass die bei der Verbrennung entstehende Asche problemlos über den Hausmüll entsorgt oder als Dünger eingesetzt werden kann.

Als Holzbrennstoffe eignen sich besonders Flammenco Kaminholz, Flammenco Anfeuerholz, Flammenco Hartholzbriketts und Flammenco Holzpellets. Flammenco Kaminholz, Flammenco Anfeuerholz, Flammenco Hartholzbriketts und Flammenco Holzpellets können gesackt oder als Stück auf Paletten geliefert werden.


Impressum